Montag, 2. März 2020

Märztage

Da beginnen sie nun, die Tage des Monats März. Mir dreht sich ein bisschen der Kopf. Während ich mir Gedanken über irgendetwas wie "persönliche Religionsausübung und Spiritualität, frei von ungesunden und blockierenden Denkarten" mache, ändert sich förmlich stündlich das Wetter. Heute gegen Mittag kam glänzend die Sonne hervor, sodass ich die Pause von der Werktätigkeit unter strahlend blauem Himmel und in goldenem Sonnenlicht verbringen konnte. Später dann Zebrawolken. Und nun lugt Abendblau zwischen grauen Himmelsfeldern hervor. Vielleicht kommt gar noch Regen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen