Samstag, 2. Juni 2018

Regeln, Folgelosigkeit, Frust

In den letzten zwei Tagen bin ich zweimal mit verschiedenen Zeitgenossen aneinandergeraten, weil sie sich aus meiner Sicht einfach rücksichtlos im Straßenverkehr verhalten haben. Nun ist das nicht die Art, wie zu leben ich mir wünsche. Trotzdem geht es manchmal nicht anders. Gerade, wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, erlebe ich ständig gefährliches, gedankenloses, rücksichtsloses und grob verkehrsregelwidriges Verhalten, sowohl von Radlern, Autofahrern, und auch Fußgängern (wobei man sich denken kann, bei wem das schlimmere Folgen haben könnte), und mein Eindruck ist, dass hier von Polizei, Verkehrsüberwachung, Politik ... garnichts getan wird. Das Risiko gerade für Autofahrer, irgendwie zur Rechenschaft gezogen zu werden, bei Missachtung der Vorfahrt, zu schnellem Fahren, ignorieren von Verkehrsschildern, ist gering. Das ist eine Sache, die mich leicht frustriert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen